Schuljahr 2017 / 2018

Turnfest

Beim Turnfest am 23.3. stellten alle Schülerinnen und Schüler an neun verschiedenen Stationen ihr turnerisches Geschick unter Beweis. Für jeden Schüler gab es abwechslungsreiche Übungen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Am Schluss hatten alle Kinder viele Punkte gesammelt und erhielten eine Urkunde. Ein großer Dank geht an alle helfenden Mütter und Väter, die die Stationen betreuten und viele Kinder zu Höchstleistungen motivierten!

Englischer Wochentreff

Beim englischen Wochentreff führten alle Klassen Lieder, Sketche und kleine Theaterstücke vor und stellten vor großem Publikum unter Beweis, wie viel Spaß Englischunterricht machen kann. Billie, Philippa, Gianluca und Conni aus den Klassen 3 und 4 führten souverän zweisprachig durch das bunte Programm.

Tolle Zirkusshow im Augustinum

Am Montag, 05.03.2018, fing die Zirkuswoche an. Wir lernten Andrea und Claude vom Zirkus „Toussini“ kennen. Sie brachten uns viele besondere Zirkus-Sachen mit und bei! So wurden wir selber zu grandiosen Zirkus-Artisten, wie zum Beispiel:

  • zu lustigen Clowns;
  • zu tollen Diabolo-Künstlern;
  • zu fantastischen Tellerdrehern;
  • zu leuchtenden Pois-Wirbelwinden;
  • zu crassen Flowersticks-Artisten;
  • zu atemberaubenden Fakiren;
  • zu bunten Jongleuren;
  • zu talentierten Akrobaten.

Am Freitag, 09.03.2018, durften wir dann alle in zwei großen Zirkusshows im Theatersaal des Augustinum vor viel Publikum zeigen, was wir gelernt hatten. Es war ganz schön aufregend in den Kostümen auf der Bühne vor Publikum aufzutreten. Im Großen und Ganzen hat es uns viel Spaß gemacht! Wir danken dem Zirkus „Toussini“, vor allem Andrea und Claude, und freuen uns schon auf die Aufführung der Drittklässler im nächsten Jahr.

Die Kinder der Klassen 3a und 3b

Vorlesewettbewerb "Schölers leest platt"

Seit diesem Schuljahr gibt es wieder eine „Plattdeutsch-AG“ an unserer Schule. Sie wird von Jürgen Zeh geleitet. Jeden Donnerstag in der AG-Stunde treffen sich 12 Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 mit Jürgen Zeh, singen Lieder, studieren Sketche ein oder schnacken einfach nur auf Platt. Vier Kinder aus der AG traten nun im Januar zum schulinternen Vorlesewettbewerb an. Jedes Kind hatte eine Geschichte geübt und las sie der Jury und den Zuhörern vor. Die Mitglieder der Jury waren beeindruckt, wie gut und sicher jedes Kind seine Geschichte in plattdeutscher Mundart vortrug. So war es nicht leicht, einen Sieger zu ermitteln. Schließlich fiel die Wahl auf Klara Sawallich aus der Klasse 4b. Sie wird unsere Schule im März beim Landschafts-entscheid vertreten. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und einen kleinen Preis.

Beim Landschafteentscheid in Hoisdorf erreichte Klara einen tollen 4. Platz.

Wir feiern Schulfasching

Zwischen Weiberfastnacht und Rosenmontag feierten alle Kinder und Lehrkräfte unserer Schule am Freitag, den 9. Februar, vier Stunden Schulfasching. Zunächst trafen sich alle Klassen zu einem gemeinsamen Auftakt in der Sporthalle. Dort konnten die zahlreichen originellen Verkleidungen und Kostüme bestaunt werden. Einige Kinder und Lehrer erkannte man erst bei genauem Hinschauen. Anschließend wurde in den bunt geschmückten Klassenräumen weiter getanzt, gespielt und am Buffet geschlemmt. Zwischendurch konnte sich jede Klassenstufe in der Sporthalle an mehreren aufgebauten Spielstationen austoben. Alle hatte viel Spaß!

Futsalturnier für Mädchen

Erneut nahmen die Mädchen der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule am 08.Februar 2018 an den Kreismeisterschaften im Hallenfutsal in Mölln teil. Die neu zusammengesetzte Truppe, die bisher in dieser Zusammensetzung noch nie zuvor gespielt hatte, zeigte sich sehr motiviert und bewies Kampfgeist. Nach einem knapp verlorenen Spiel gegen Mölln (0:1) schafften sie gegen Sandesneben ein 1:1 und gewannen schließlich ihr letztes Spiel gegen Wohltorf. Das Betreuerteam Steffen Koloski und Petra Sanitz zeigte sich begeistert von den Mädchen, die den dritten Platz erreichten.

Foto: Hintere Reihe v. l.: Celina, Philippa, Ann-Sophie, Felicia, Sophia; mittlere Reihe v. l.: Charlotte, Lilly, Lilith; vorne: Torhüterin Margareta

Weihnachtlicher Wochentreff

Beim traditionellen Weihnachtswochentreff stimmten unsere Kinder alle Besucher mit stimmungsvollen Beiträgen auf die Weihnachtszeit ein. Schließlich überreichten Frau Franke und Frau von Haussen vom Schulverein noch neue Bücher für die Schmetterlingsbücherei.

Adventsbasteln

Am Freitag vor dem 1. Advent werkelten und bastelten wie in jedem Jahr wieder alle Klassen den ganzen Vormittag und gestalteten Klassenräume und Flure weihnachtlich. Viele bastelfreudige Mütter und Väter unterstützten die Kinder tatkräftig dabei.                                        Die Kinder der Klassen 3 und 4 packten zusammen mit einigen Müttern wieder zahlreiche Päckchen mit kleinen Spielzeugen, Süßigkeiten und Hygieneartikeln, die an bedürftige Kinder der „Arche“ in Hamburg-Jenfeld und der „Helios-Klinik“ in Geesthacht verteilt werden. Ein großer Dank geht an alle Eltern für die zahlreichen Sachspenden!

Aktionswochen "Zu Fuß zur Schule"

Im November führte unsere Schule wieder 2 Mottowochen „Zu Fuß zur Schule“ durch. Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b berechneten im Mathematikunterricht die Ergebnisse aus den einzelnen Klassen und erstellten anschauliche Säulendiagramme. Da in jeder Klasse unterschiedlich viele Schüler sind, können keine exakt vergleichbaren Ergebnisse ermittelt werden. Dennoch ist mit Hilfe der Diagramme rasch zu sehen, dass in allen Klassen in diesem Zeitraum im Schnitt über 400 Schulwege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegt wurden. In keiner Klasse wurden mehr als 50 Schulwege mit dem Auto zurückgelegt. Die wenigsten Autofahrten fanden in der Klasse 3a statt. Die meisten zu Fuß oder mit dem Fahrrad bewältigten Schulwege konnte die Klasse 4b verzeichnen. Weiter so!

Tag des Vorlesens

Am bundesweiten Tag des Vorlesens am 17.11. fanden an unserer Schule verschiedene Aktivitäten rund ums Lesen statt.                       Der Schultag begann mit einer Lesung der Reinbeker Lektorin und Kinderbuchautorin Lotte Husung für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 3.                                                                                    Viele Viertklässler erfreuten derweil Kinder der Kindergärten in Aumühle und Kröppelshagen mit Vorlesegeschichten.                            Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a und 2b beschenkten jeden Erstklässler mit einer von der Buchhandlung von Gellhorn aus Reinbek gestiftete, mit einem Buch und einem Lesezeichen gefüllte Lesetüte.  Diese hatten die Kinder zuvor liebevoll schön bunt bemalt. Frau von Gellhorn kam persönlich zur Übergabe der Lesetüten vorbei. Die Zweitklässler lasen den Kindern der ersten Klassen gleich aus dem neuen Buch vor und demonstrierten, wie gut sie bereits lesen gelernt haben.                                                                                                      Auch in anderen Klassen stand an diesem Schultag das Buch im Mittelpunkt des Unterrichts.

Mottowoche "Höflicher Umgang miteinander"

Begrüßung, Höflichkeits- und Gesprächsregeln, Tischsitten, „Bitte & Danke“, „Entschuldigung“ - alles das gehört zum höflichen und netten Umgang miteinander.  In unserer Mottowoche haben sich unsere Schülerinnen und Schüler – wie schon im letzten Jahr - eingehend mit diesen Inhalten beschäftigt. Was meint das genau? Wie kann ich es im Schulalltag umsetzen? Und so konnte ein jeder täglich staunen, dass ihm ein besonders fröhliches „Guten Morgen“ zugerufen oder einmal mehr die Tür aufgehalten wurde. Großzügig verteilten die Kinder kreative „Gute-Taten-Smileys“, z.B. für das Tasche-Tragen oder Tisch-Aufräumen. Halten Sie auch einmal die Augen offen in und um Aumühle! Vielleicht begegnet Ihnen beim Einkaufen die ein und andere freundliche „Danke-Post“ unserer Kinder an die Aumühler Einrichtungen oder Gewerbetreibenden.

Das Highlight der Woche stellte der abschließende Wochentreff dar, bei dem alle Teilnehmer den Höflichkeits-Song und den um drei Höflichkeits-Strophen erweiterten Schulsong schmettern konnten.

Was am Ende für Groß & Klein hoffentlich steht, ist das Gespür dafür, dass ein höfliches Miteinander  eine große Rolle spielt, sich in unserer Schulgemeinschaft richtig wohl zu fühlen: „Hier in unserer Schule bin ich richtig gerne, weil...“. Um diesen Inhalt als Ziel unserer Höflichkeitswoche stets sichtbar zu machen, werden die Produkte aus den Kinderhänden zu einem Wandbild zusammengestellt, welches das mittlere Treppenhaus schmücken wird. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe. Wir hoffen, dass die Mottowoche nachhaltig wirkt und haben schon Ideen für eine neue Runde in 2018.

Büchertüten für die Erstklässler

Wir, die Klasse 3a, sind zu unserer Patenklasse 1a gegangen. Für jedes Kind aus der ersten Klasse hatten wir einen Stoffbeutel mit einem Buch von der „Stiftung Lesen“. Jeder hat sein Patenkind gesucht und den Beutel überreicht. Dann haben wir uns in eine gemütliche Ecke gesetzt. Nun hat jeder seinem Patenschüler aus dem Buch vorgelesen. Das Buch hieß „Stadt, Land, Wald“. Die Kinder der Klasse 1a fanden das Buch ganz toll.

Charlotte, Clara, Katharina, Klasse 3a

500 Jahre Reformation

Anlässlich des Gedenktages "500 Jahre Reformation" bereiteten Lehrkräfte und Vertreter der Aumühler Kirche einen Projekttag mit verschiedenen Stationen für die Dritt- und Viertklässler vor. Alle Mitwirkenden waren mittelalterlich gekleidet, die Stationsräume liebevoll hergerichtet und ausgestattet. Bekleidet mit einer Mönchskutte tauchten die Kinder für 90 Minuten in eine - für sie fremde - mittelalterliche Welt ein. An vier verschiedenen Stationen erfuhren und erlebten die Schüler bedeutende Stationen aus dem Leben Martin Luthers.                                                                                                An eine ausrangierte Tür wurden Schülerthesen genagelt, es wurde über Ablassbriefe gesprochen, in einem verdunkelten Raum wurde das Gewittererlebnis Luthers nachempfunden, und in einer Schreibstube wurde mit Federkiel und Tinte ein Psalm mit Hilfe einer Zeichentabelle vom Hebräischen ins Deutsche übersetzt.                                              Mit dem abschließenden gemeinsamen Singen des Lutherliedes "Ein feste Burg ist unser Gott" fand die Zeitreise ins Mittelalter einen würdigen Abschluss.

Verkauf von Marmelade für einen guten Zweck

Beim Herbstbasar im Augustinum verkauften Eltern und Kinder der Klassen 1 und 2 selbst zubereitete Marmeladen, Chutneys und Plätzchen. Die Einnahmen von über 450 € werden dem von unserer Schule unterstützte gespendet.

ADAC-Weste für jeden Erstklässler

Am Mittwoch, dem 11. Oktober verteilte Verkehrspolizistin Katrin Bertelsen die vom ADAC gespendeten leuchtenden Westen an alle Erstklässler. Mit der Taschenlampe demonstrierte sie, wie gut die Westen bei Dunkelheit leuchten. Als die Kinder anschließend das richtige und sichere Überqueren der Fahrbahn übten, trugen sie bereits die neuen Westen. Bei Nieselregen waren auch die Kapuzen ein guter Schutz. Die Kinder versprachen Frau Bertelsen, die Westen jeden Tag auf dem Schulweg zu tragen.

Kinderwahl

Die Eulen und die Eisbären ziehen in unsere Schule ein

Am 6. September 2017 war es wieder so weit. Die Einschulungsfeier der neuen Erstklässler der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule begeisterte Kinder, Eltern und Großeltern.                                           43 aufgeregte, mit großen, bunten Schultüten und neuen Ranzen beladene Erstklässler verfolgten das Theaterstück der 4. Klassen, „Der kleine Tiger kommt in die Schule“, in der vollbesetzten Turnhalle. Der kleine Tiger, der sich anfangs vor der Schule fürchtet, kann am Ende des Stückes erleichtert behaupten: „Jetzt habe ich keine Angst mehr vor der Schule.“                                                                                Zuvor hielt Pastorin Thode einen Einschulungsgottesdienst in der Aumühler Kirche, den Frau Bornholdt musikalisch begleitete. Am Ende gaben Frau Sanitz und Herr Förstemann den Kindern viele gute Segenswünsche mit auf den Weg.                                                       Die Eisbärenklasse (1a) von Herrn Förstemann und die Eulenklasse (1b) von Frau Sanitz marschierten nach der Aufführung fröhlich und aufgeregt in ihre Klassenräume, um dort ihre erste Schulstunde abzuhalten. Natürlich gab es auch gleich eine Hausaufgabe, die die Kinder voller Freude und Stolz entgegennahmen.                                                                                    Nach dem Unterricht wurden die Erstklässler von ihren stolzen Eltern empfangen, und es wurden viele Erinnerungsfotos gemacht.                                                                                                  Wir wünschen allen Kindern und ihren Eltern eine schöne Grundschulzeit an der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule!

Fürstin-Ann-Mari-
von-Bismarck-Schule

Ernst-Anton-Str. 27
21521 Aumühle


Telefon

+49 4104 1565

Fax: 04104 1736

Mail: an die Schule...

 

Öffnungszeiten

Sekretariat:

Montag - Freitag,

8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Nächste Termine:

Freitag, 25.05.:

Radfahrprüfung Klasse 4a und 4b

Mo, 28.05. - Do, 31.05:

Waldwoche Klasse 2a

Freitag,01.06.:

letzter Termin Bestellung Schulkleidung

Dienstag, 05.06., 9.00 Uhr - 10.50 Uhr:

"Schnupperstunden" künftiger Erstklässler / -innen (Ev. Kiga)

Donnerstag, 07.06., 9.00 Uhr - 10.50 Uhr:

"Schnupperstunden" künftiger Erstklässler / -innen (Montessori Kinderhaus)

Freitag, 08.06., 10.30 Uhr:

Sponsorenlauf

Dienstag, 12.06., 9.00 Uhr - 10.50 Uhr:

"Schnupperstunden" künftiger Erstklässler / -innen (Kita Kröppelshagen)

Donnerstag, 14.06., 9.00 Uhr - 10.50 Uhr:

"Schnupperstunden" künftiger Erstklässler / -innen (Waldkindergarten, auswärtige Kitas)

Donnerstag, 14.06., 19.30 Uhr:

Schulkonferenz