Mit Martin Luther durch Aumühle

Mittelalterlich verkleidet als Ritter, Burgfräulein, Mägde und Knechte zogen am Reformationstag die Kinder der 3. und 4. Klassen mit mehreren "Martin Luthers" zu Familien in Aumühle. Dort sangen die Kinder an der Haustür zwei Lieder und erteilten den Bewohnern einen Haussegen. Der Segensspruch wurde an der Haustür befestigt. Diese Aktion, die von Gemeindepastor Dirk Süssenbach initiiert wurde,  sollte als Gegenpol zu dem immer populäreren "Halloween" Jung und Alt daran erinnern, dass am 31. Oktober die evangelische Kirche ihren Geburtstag feiert. Alle Kinder und auch die besuchten Familien fanden diese Aktion ganz toll. Die Kinder erhielten als Dank reichlich Süßigkeiten. Trotzdem wollten die meisten Kinder am Abend auch noch als Halloweengeister durch die Straßen ziehen.

Die Klasse 4b bei Ehepaar Pölkow
Der Segensspruch wird an der Haustür angebracht

Spaß und Akrobatik beim Zirkus Toussini

Fünf Vormittage hatten die Kinder der Klasse 3 zusammen mit dem Zirkuspädagogen Claude Tousson Kunststücke eingeübt.

Am Freitag, den 30.10. präsentierten die Kinder in zwei Aufführungen dem zahlreich erschienenen Publikum, was sie in dieser kurzen Zeit gelernt hatten. Mit Zaubertricks, Tellerdrehen, Pyramiden bauen, Einrad fahren und vielen anderen Kunststücken begeisterten die Drittklässler das Publikum. Die Choreografien und Übungen hatten sich die Kinder selbst überlegt. Dies gehört mit zum pädagogischen Konzept von Claude Tousson. Die Kinder werden noch lange an diese spannende Woche zurückdenken und viel von den gemachten Erfahrungen profitieren.

ADAC-Sicherheitswesten für die Erstklässler

Schicke gelbe Sicherheitswesten des ADAC wurden den Kindern der Klassen 1a und 1b von der Aumühler Polizeioberkomissarin Frau Diesing überreicht. Die neuen Westen haben sogar Kapuzen und können auch bei Regenwetter getragen werden. Zuvor hatten die Kinder mit ihren Lehrern erarbeitet, wie wichtig es ist, dass man bei Dunkelheit gut gesehen wird. Stolz trugen viele Kinder die neue Weste den ganzen Schulvormittag. 

Viertklässler in Puan Klent auf Sylt

Vom 26. - 30.9. verbrachten die Kinder der Klassen 4a und 4b ereignisreiche Tage auf der Insel Sylt.

Sylt zeigte sich von seiner sonnigsten Seite, so dass Besuche am Strand und im Watt zum täglichen Programm gehörten. Viele Mutige wagten sich auch in die 15 Grad "warme" Nordsee. Aber auch Ausflüge nach Westerland, zur Hallig Hooge und nach List standen auf dem Programm. Alle - Lehrer und Kinder - hätten den Aufenthalt auf Sylt gerne noch ein paar Tage verlängert.

Spielfest - Aumühle "Stark für Kinder"

Verschiedene Aumühler Einrichtungen, die mit der Erziehung und Betreuung von Kindern betraut sind, haben gemeinsam am 24. September ein Kinderfest ausgerichtet, das bei Groß und Klein viel Anklang fand.

Vertreter der AGILO-Kinderkrippe, des Evangelischen Kindergartens, des Montessori-Kinderhauses, der Grundschule Aumühle, des Schulvereins der Grundschule, des Vereins "Feste Grundschulzeiten" und des TUS Aumühle-Wohltorf hatten gemeinsam dieses Kinderfest geplant.

Im Zuge der gemeinsamen Planung des Festes sowie der Ausarbeitung eines gemeinsamen Informationsflyers wurde die Zusammenarbeit untereinander intensiviert und gestärkt.

Die Erwachsenen konnten sich während des Kinderfestes über die Arbeit der verschiedenen Einrichtungen informieren; die Kinder vergnügten sich während dessen bei den zahlreichen Spielangeboten.

Durch den Verkauf von Speisen und Getränken und Einnahmen der Tombola wurden knapp 2.000 € erwirtschaftet. Das Geld wird in die Neugestaltung des Schulhofes fließen.

Der Sachsenwald als Lernort

Unter fachmännischer Leitung der Kreisjägerschaft Hztm. Lauenburg erkundeten die Kinder der Klasse 3 vom 5. - 7. September drei Tage lang Flora und Fauna im Sachsenwald. Die Kinder lernten u. a. zahlreiche Waldtiere zu unterscheiden, lasen und verfolgten Tierspuren und erfuhren, wie wichtig der Lebensraum Wald für die Umwelt ist.

Am Donnerstag kamen die Jäger mit dem Infomobil mit vielen Tierpräperaten und Informationstafeln in die Schule, und alle Klassen konnten sich davon überzeugen, was die Drittklässler in den drei Waldtagen alles gelernt und hergestellt hatten (u. a. Nistkästen).

Die Kinder der Klasse 2 freuen sich schon auf das nächste Jahr! Dann werden sie nämlich drei Tage in die "Waldschule" gehen.

Es gibt wieder belegte Brötchen!

Seit Beginn dieses Schuljahres werden auf vielfachen Wunsch in der 2. großen Pause wieder leckere belegte Brötchen für 50 Cent zum Verkauf angeboten. Die schön garnierten Wurst- und Käsebrötchen finden bei den Kindern rasenden Absatz. Freitags wird zur Zeit von den Kindern der Klasse 3 Kuchen verkauft. Die Kinder erwirtschaften damit Geld für ihr Zirkusprojekt. Nach den Herbstferien sollen freitags wieder Schokocroissants und Franzbrötchen angeboten werden.

Das Mütterteam um die Organisatorin, Frau Gregersen, freut sich über weitere Milhelferinnen beim Zubereiten und Verkauf der Brötchen!

Hurra! Die neuen Erstklässler sind da!

Am 17. August wurden 30 Mädchen und Jungen im Rahmen einer kleinen Feier an unserer Schule eingeschult.

Zuvor erhielten die Kinder beim Einschulungsgottesdienst von Pastor Süssenbach Gottes Segen sowie einen Schlüsselanhänger in Form eines Schirms.

Nach der Einschulungsfeier gingen die ABC-Schützen gespannt und aufgeregt mit ihren Klassenlehrern Peter Barczynski und Jan Förstemann in ihre Klassenräume und erlebten ihre erste Unterrichtsstunde.

Fürstin-Ann-Mari-
von-Bismarck-Schule

Ernst-Anton-Str. 27
21521 Aumühle


Telefon

+49 4104 1565

Fax: 04104 1736

Mail: an die Schule...

 

Öffnungszeiten

Sekretariat:

Montag - Freitag,

8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Nächste Termine:

Montag, 09.07. - Freitag, 17.08.:

Sommerferien

Montag, 20.08.:

Erster Schultag im neuen Schuljahr

Mittwoch, 22.08., 9.00 Uhr:

Einschulungsgottesdienst in der Aumühler Kirche

Mittwoch,22.08., 10.00 Uhr:

Einschulungsfeier in der Sporthalle