Hurra! Die neuen Erstklässler sind da!

Am 2. September wurden 40 Mädchen und Jungen eingeschult. Die Kinder der Klassen 4a und 4b unterhielten Jung und Alt mit dem Einschulungsstück "Die verschwundenen Zahlen". Die neuen Erstklässler konnten hierbei schon ihre Kenntnisse der Zahlen und Buchstaben unter Beweis stellen. Anschließend gingen die neuen Schulkinder unter Applaus der zahlreichen Besucher mit ihren Klassenlehrern Eike Pikowski und Peter Barczynski in die Klassenräume und hatten ihre erste Unterrichtsstunde.  

Auftritt beim Rathausfest

Beim traditionellen Rathausfest am 11. September begrüßte und unterhielt ein großer Chor, bestehend aus Kindern der Klassen 4a und 4b, die zahlreichen Gästen mit fröhlichen Liedern. Die fröhliche Stimmung schwappte auch auf zahlreiche Zuschauer über und annimierte sie zum Mitsingen und Mitklatschen. 

Eine Lesetüte für jeden Erstklässler

Am Donnerstag, den 17.9. überreichte Buchhändlerin Ursula von Gellhorn zusammen mit den Schülern der Klassen 2 jedem Erstklässler eine Lesetüte, gefüllt mit einem Buch, einem Lesezeichen und einem Stundenplan. Die Zweitklässler hatten die Tüten zuvor bunt angemalt. Gemeinsam verzogen sich die Erst- und Zweitklässler in eine Ecke, packten die Tüte aus und begannen spontan in dem Buch zu lesen. Stolz konnten die Kinder der zweiten Klassen zeigen, wie gut sie bereits lesen können. Das ist Leseförderung in seiner schönsten Form!

Fröhliches und buntes Kinderfest auf dem Schulgelände

Bei Bilderbuchwetter feierten Groß und Klein ein buntes Kinderfest, zu dem alle Aumühler Organisationen, die sich Kindern widmen, eingeladen hatten. Nach einer gemeinsamen Eröffnung in der Turnhalle vergnügten sich die Kinder an den zahlreichen Spielständen. Die Eltern nutzen die Gelegenheit, um sich über die Arbeit der verschiedenen Einrichtungen zu informieren oder einfach nur zum Klönschnack bei Kaffee, Kuchen oder Bratwurst. Der Erlebniswald hinter der Schule wurde zu Beginn des Festes offiziell eröffnet. Dort hatten die Pfadfinder einen Barfußpfad gebaut. Auf Holztafeln mit von Schülern erstellten Baum- und Tiersteckbriefen konnten die Besucher bei einer Rallye ihr Wissen testen. Alle Organisatoren waren sich hinterher einig: es war ein sehr gelungenes Fest, das in 2 Jahren wieder gefeiert werden soll!

Klassenfahrt nach Sylt

Vom 5. – 9. Oktober verbrachten die Klassen 4a und 4b fünf ereignisreiche Tage auf der Insel Sylt. Kinder und Lehrkräfte ließen sich die gute Laune durch das oft regnerische Wetter nicht verderben.

Gelbe Engel

Zur Zeit begegnet man vielen kleinen „gelben Engeln“ morgens auf dem Schulweg.  Das hat seinen Grund. Am 9. November wurden vom Leiter der Aumühler Polizeiwache, Klaus Scheipers, und seinem Kollegen Herrn Paetzke die vom ADAC gesponserten leuchtend gelben Sicherheitswesten an alle Erstklässler ausgeteilt. Herr Scheipers erklärte den Kindern, warum es so wichtig ist, die Westen gerade jetzt während der der dunklen Jahreszeit zu tragen.  Stolz zogen die Kinder die Westen gleich an und stellten fest, dass sie sogar eine Kapuze haben. Im abgedunkelten Raum wurde gleich mit Taschenlampen getestet, wie gut die Reflektoren leuchten. Nun waren alle Kinder vollauf überzeugt, wie wichtig die Westen sind. Sie versprachen, die Weste immer zu tragen, wenn sie in die Schule gehen.

 

Spenden für bedürftige Kinder

In der Vorweihnachtszeit engagieren sich Eltern und Kinder unserer Schule bereits seit einigen Jahren für Kinder, denen es nicht so gut geht. Eltern und Kinder der Klassen 1 und 2 verkaufen beim Adventsbasar im Augustinum selbst gebackene Plätzchen. Beim diesjährigen Verkauf waren nach gut einer Stunde alle rund 200 Tüten verkauft. Die Einnahmen von 450 € werden dem Waisenhaus SOS Vaikai in Klaipeda (Litauen) gespendet, welches unsere Schule bereits seit vielen Jahren unterstützt.

Kinder der Klassen 3 und 4 bemalten und packten am Bastelvormittag rund 80 Tüten mit kleinen Spielzeugen, Hygieneartikeln und Süßigkeiten für Flüchtlingskinder im Aufnahmelager Wentorf sowie für Kinder, die mit ihren Müttern im Frauenhaus in Schwarzenbek leben.

Klassenräume weihnachtlich geschmückt

Am Freitag vor dem 1. Advent wurde wieder den ganzen Vormittag über in allen Klassen fleißig gemalt, geklebt, geschnitten, gefaltet und gewerkelt. Wie immer unterstützten auch Mütter und Väter die Kinder beim Basteln. Mittags waren die Klassenräume und Flurfenster mit Schmuck weihnachtlich dekoriert. Jetzt kann Weihnachten kommen.

Erster Autritt beim Wochentreff

Bisher saßen die Mädchen und Jungen der Klassen 1a und 1b bei den Wochentreffs nur im Publikum in der ersten Reihe. Am 4. Dezember waren sie zum ersten Mal für das Programm verantwortlich. Zahlreiche Mütter und Väter waren ebenfalls in die Turnhalle gekommen, sie wollten sich den ersten Auftritt ihrer Kinder nicht entgehen lassen.                                                                                         Die Erstklässler stimmten das Publikum mit weihnachtlichen Liedern und Gedichten auf den 2. Advent und den Nikolaustag ein. Ihre Ansagen, Gedichtstrophen und Lieder trugen die Kinder ohne sichtbares Lampenfieber souverän vor. Jede Darbietung wurde mit viel Applaus bedacht.                               Am Schluss gab es noch eine Überraschung für alle Schülerinnen und Schüler. Frau von Haussen vom Schulverein überreichte ein Paket mit zahlreichen neuen Büchern zum Ausleihen für die Schmetterlingsbibliothek. Das war ein schönes vorzeitiges Weihnachtsgeschenk.

Alle Jahre wieder ...

Wie in jedem Jahr bot der Wochentreff am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien die Gelegenheit, dass sich alle Klassen bei weihnachtlicher Stimmung präsentieren. Ein großes Publikum aus Eltern, Großeltern, Lehrern, Mitschülern und kleineren Geschwistern bestaunte beschwingte weihnachtlich-musikalische Darbietungen, zahlreiche Gedichtvorträge, Rätsel rund um Weihnachten sowie eine Reise durch die Märchenlandschaft. Das große Finale bildete der Lehrerchor, der allen kleinen und großen Besuchern mit den Klängen von „Alle Jahre wieder“ viele gute Wünsche zum Weihnachtsfest 2015 mit auf den Weg gab.

Nach Auswertung der gesammelten Energie-Daten gaben die Schülerinnen und Schüler der Energie-Spar-AG beim Weihnachtswochentreff am 18.12.2015 den Herbstmeister in Sachen „Energiesparen“ bekannt: Sieger wurde die Klasse 3a mit ihrem Klassenlehrer Jan Förstemann. Den 2. Platz belegte die Klasse 2a, drittbeste Klasse war die Klasse 1b. Herzlichen Glückwunsch! Weiter so!

Fürstin-Ann-Mari-
von-Bismarck-Schule

Ernst-Anton-Str. 27
21521 Aumühle


Telefon

+49 4104 1565

Fax: 04104 1736

Mail: an die Schule...

 

Öffnungszeiten

Sekretariat:

Montag - Freitag,

8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Nächste Termine:

Freitag, 25.05.:

Radfahrprüfung Klasse 4a und 4b

Mo, 28.05. - Do, 31.05:

Waldwoche Klasse 2a

Freitag,01.06.:

letzter Termin Bestellung Schulkleidung

Dienstag, 05.06., 9.00 Uhr - 10.50 Uhr:

"Schnupperstunden" künftiger Erstklässler / -innen (Ev. Kiga)

Donnerstag, 07.06., 9.00 Uhr - 10.50 Uhr:

"Schnupperstunden" künftiger Erstklässler / -innen (Montessori Kinderhaus)

Freitag, 08.06., 10.30 Uhr:

Sponsorenlauf

Dienstag, 12.06., 9.00 Uhr - 10.50 Uhr:

"Schnupperstunden" künftiger Erstklässler / -innen (Kita Kröppelshagen)

Donnerstag, 14.06., 9.00 Uhr - 10.50 Uhr:

"Schnupperstunden" künftiger Erstklässler / -innen (Waldkindergarten, auswärtige Kitas)

Donnerstag, 14.06., 19.30 Uhr:

Schulkonferenz