Schuljahr 2016 / 17

Doppelter Kreismeistertitel im Handball!

Aufgeregt und voller Vorfreude starteten ein Mädchen- und ein Jungen-Team unserer Schule am 24. Januar zu den Handball-Kreismeisterschaften in Lauenburg.  Viele der nominierten Dritt- und Viertklässler/-innen sind Mannschaftsspieler/-innen des TuS Aumühle-Wohltorf, weswegen sowohl die Kinder als auch die Trainer und Betreuer sich gewisse Chancen ausrechneten.

Nach viel sportlichem Einsatz, tollen handballerischen Aktionen und großem gegenseitigen Jubel während der Spiele standen am Ende beide Teams verdient als stolze Sieger fest: ein Doppel-Kreismeistertitel für die Handballer/-innen der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule!

Mit diesem grandiosen Erfolg im Gepäck stimmten alle Beteiligten gerne zu, die am 23. Februar folgenden Bezirksmeisterschaften auszurichten. Dafür wird nun fleißig trainiert.

Nachruf zum Tode von Hannelore Zeh

Kollegium und Mitarbeiter der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule in Aumühle trauern um ihre langjährige Kollegin Hannelore Zeh, die für uns alle unerwartet und viel zu früh verstorben ist.

Hannelore Zeh war von 1978 bis zum Jahr 2013 knapp 35 Jahre an der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule tätig, zunächst als Erzieherin und Leiterin der Vorschule. Nach Auflösung der Vorschule im Jahr 1998 nahm sie an einer Zusatzausbildung für den Unterricht als Religionslehrkraft teil und unterrichtete bis zu ihrer Pensionierung als Lehrerin an der Grund- und Realschule.

Hannelore Zehs Herz schlug für Religion, Kunst, Theater und Tanz. Viele große Theaterstücke wurden von den Schülerinnen und Schülern unter ihrer Leitung in der Schule, im Rathausgarten und im Theatersaal des Augustinum aufgeführt.

Für Schulgottesdienste setzte sie sich engagiert ein und erarbeitete mit ihren Klassen Beiträge für die Gestaltung der Feiern.

Ihrem unermüdlichen Einsatz verdankt die Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule die Teilnahme am europäischen Bildungsprojekt „Comenius-Sokrates I“  von 2000 bis 2009 mit einem internationalen Austausch mit Schulen in Litauen, Norwegen und Frankreich. Hannelore Zeh sorgte dafür, auch Schülern und Eltern die internationale Begegnung zu ermöglichen.

Hannelore Zeh war im Kollegium, bei der Elternschaftund bei Schülerinnen und Schülern als eine äußerst engagierte, kreative und herzliche Lehrerin anerkannt und sehr beliebt.  Sie hatte immer einen besonderen Blick auf jedes der ihr anvertrauten Kinder, hat sie in ihren Stärken gefördert und zu besonderen Leistungen motiviert.

Wir sind traurig, dass Hannelore Zeh so früh von uns gegangen ist. Wir werden ihre großen Verdienste für unsere Schule stets in guter Erinnerung bewahren.

Doppeltitel bei den Handball-Bezirksmeisterschaften 

Nach Gewinn der Kreismeisterschaft im Handball im Januar in Lauenburg für unsere Mädchen- und Jungenmannschaft fanden die Bezirksmeisterschaften am 23.2. in der Sporthalle unserer Schule statt.                                                                                              7 Mannschaften – 3 Mädchen- und 4 Jungenmannschaften -  aus den Kreisen Segeberg, Stormarn, Lübeck und Herzogtum-Lauenburg kämpften in spannenden und fairen Spielen um den Titel des Bezirksmeisters der Grundschulen.                                                                             Sowohl die Mädchen- als auch die Jungenmannschaft der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule gewannen in den neuen, von unserem Schulverein gesponserten Trikots, alle ihre Spiele und nahmen bei der Siegerehrung stolz die Siegerurkunden entgegen.                                                                                     Zurückzuführen sind die Erfolge der Aumühler Grundschulmannschaften auf die starke und effektive sportliche Unterstützung des TuS Aumühle-Wohltorf, der unter der Leitung von Olaf Korth, Vorsteher der Handball-Akademie Lauenburg-Stormarn, eine Handball-AG an der Grundschule Aumühle anbietet.                                                                  Nun nehmen beide Aumühler Mannschaften am 23. März an den Landesmeisterschaften teil, die wieder in der heimischen Heinrich-Willers-Sporthalle ausgetragen werden.

Auch bei den Kreismeisterschaften im Hallenfußball waren unsere Mädchen siegreich und fahren jetzt zu den Bezirksmeisterschaften nach Bad Oldesloe. Die Jungen erreichten den 4. Platz.

Das sind tolle sportliche Erfolge für unsere kleine Schule!

Englischer Wochentreff

Am 3. Februar stand der Wochentreff ganz im Zeichen des Englischunterrichts und der Englisch-AGs. Jede Klasse führte etwas aus ihrem Englischunterricht vor:  Lieder mit Bewegungen zum Mitmachen, Reime und Sketche. Sophie und Otis aus den 4. Klassen führten als Ansager und Übersetzer durch das abwechslungsreiche Programm.

Fröhliche Faschingsfeier

Am 24. Februar feierten Kinder und Lehrkräfte in den bunt geschmückten Klassenräumen und in der Sporthalle ein fröhliches Faschingsfest. Nicht nur die Kinder, sondern auch die Lehrer hatten sich originell verkleidet. Zu Beginn spielten die Lehrkräfte allen Kindern spontane, kreative und  lustige Einschulungsgespräche vor. Anschließend ging es in einer langen Polonaise zum Feiern in die Klassenräume. Den Abschluss des lustigen Treibens bildeten gemeinsame Tänze und eine Vorführung aller Kostüme in der Turnhalle. Die beiden originellsten Kostüme wurden von einer fachkundigen Jury ausgezeichnet.

Vorhang auf - Manege frei!

Am Freitag, dem 10. März wurde der Theatersaal des Augustinums Aumühle wieder zur Zirkusmanege. Die Kinder der Klassen 3a und 3b präsentierten vormittags den anderen Klassen und Kindergartenkindern und abends Eltern, Verwandten und Bewohnern des Augustinum in einem einstündigen bunten Programm Akrobatik, Kunststücke und Zaubertricks. Für die gelungenen Darbietungen erhielten die Nachwuchskünstler riesigen Applaus vom begeisterten Publikum.

In der Woche vor der Aufführung standen für die Kinder anstelle von Deutsch, Mathematik oder Sachkunde unter der Anleitung des Zirkuspädagogen Claude Toussaint Jonglieren, Tellerdrehen oder Zaubern auf dem Stundenplan. Die Kinder überlegten sich in kleinen Gruppen weitgehend selbst, wie sie ihre Übungen mit Diabolos, Devilsticks oder Tellern auf der Bühne darbieten, einen Zaubertrick vorführen oder eine Clownsnummer umsetzen wollen. Hierbei trainierten die Kinder ganz nebenbei  auch viele soziale Fertigkeiten.    Am Ende waren sich alle Kinder einig: die Zirkuswoche ging viel zu schnell zu Ende und hätte gerne noch länger dauern können.

Landesmeistertitel für Aumühler Handballjungen!

Am 23.3. fanden die Landesmeisterschaften im Hallenhandball für Grundschulen in unserer Heinrich-Willers-Sporthalle statt. Sowohl die Jungen- als auch die Mädchenmannschaft hatten sich als Bezirksmeister qualifiziert. Fast alle Sopiele waren hart umkämpft und ausgeglichen. Die zahlreichen Zuschauer sorgten für eine tolle Stimmung. Nach spannenden Spielen durften am Ende die Aumühler Jungen jubeln und stolz die Siegermedaillen und Urkunden in Empfang nehmen. Die Mädchenmannschaft belegte einen hervorragenden 2. Platz hinter der Grundschule Fockbek.

Neue Pausenspielgeräte

Für etwa die Hälfte der erwirtschafteten 3.000 € des „Fifty-Fifty-Energiesparprojektes wurden rechtzeitig zu Beginn der wärmeren Jahreszeiten 3 neue Fahrzeuge und viele weitere Spielgeräte für die aktive Hofpause angeschafft. Bei der Auswahl der Fahrzeuge waren alle Klassen einbezogen. Beim Wochentreff stellten die „Schuppenkindern“, die die Geräte in den Pausen ausgeben,  die neuen Spielgeräte vor und lösten damit großem Jubel bei allen Schülern aus.  Gleich in der ersten Pause wurden die neuen Spielgeräte eingeweiht.

Bücherflohmarkt

Am Freitag, den 24. April fand in der Turnhalle wieder der Bücherflohmarkt der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule statt. Jede Klasse hatte einen eigenen Verkaufsstand aufgebaut und bot von Eltern gespendete „ausrangierte“ Kinderbücher, Kinderspiele und Hörbücher für kleines Geld an. Ein Dank gebührt auch dem Aumühler Bücherturm, der zwei Kisten mit aussortierten Kinderbüchern für den Flohmarkt  spendete.                                                                                                Eltern und Kindern stöberten nach Herzenslust an den Ständen. Schnell hatten zahlreiche Bücher und Spiele neue Besitzer gefunden. Einige Kinder zogen sich mit den erworbenen Büchern in eine Ecke zurück und begannen sofort zu lesen.                                                  Es wurden rund 580 € eingenommen, die zur Hälfte in die Klassenkassen fließen. Für die andere Hälfte werden neue Bücher für die Leseförderung angeschafft.   

Märchen von Kindern für Kinder

Wir Kinder aus der Klasse 3b der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule haben im habe im Deutschunterricht eigene Märchen geschrieben. Zuvor haben wir lange über besondere Merkmale von Märchen gesprochen. Unsere Lehrerin, Frau Mierau, hat alle unsere Märchen zu einem Buch gebunden, das jeder bekommen hat. Ende April war es endlich soweit. Wir haben in den Pausen unsere Märchen in der Schmetterlingsbücherei anderen Schulkindern vorgelesen. Es sind viele Kinder zum Zuhören gekommen. Einige aus unserer Klasse  sind auch in die Kindergärten gegangen und haben dort den Kindern ihre Märchen vorgelesen. Für uns war das eine tolle Erfahrung, weil wir so etwas noch nie gemacht hatten. Alle Kinder haben gut zugehört und uns viel Applaus gegeben. Das war echt cool!

                                                   (Emanuel und Mia, Klasse 3b)

Sponsorenlauf

Beim diesjährigen Sponsorenlauf liefen unsere Schülerinnen und Schüler wieder Runde um Runde um das Schulgebäude. Viele Sponsoren dürften die Ausdauer der Kinder unterschätzt haben und mussten zum Teil tief in die Tasche greifen. Es kamen über 5.000 € zusammen, von denen wieder ein Großteil für die Finanzierung des Zirkusprojektes verwendet wird. Vom restlichen Geld finanziert unser Schulverein wieder verschiedene Projekte zum Wohle unserer Schülerinnen und Schüler.

Sport, Spiel, Spannung

Das Besondere des Sport- und Spielfestes am 18.7. war, dass unsere Erst- bis Viertklässler in anteilig gleichen altersgemischten Teams an den Start gingen, über deren Zusammensetzung das Los entschieden hatte. So lag die erste Aufregung und Spannung darin, wer welchem Team zugelost worden war. Die Teams fanden zusammen, gaben sich kreative Teamnamen, z.B. nach den Anfangsbuchstaben der Teammitglieder, und legten los.

Die Viertklässler fungierten häufig als Teamchefs und punkteten durch ihren kraftvollen persönlichen Einsatz; die Erst- und Zweitklässler überzeugten durch ihr Geschick und ihre Beweglichkeit. Schnell stellten unsere sportlichen Kinder an diesem Tag fest, dass das Team nur so erfolgreich ist wie jedes seiner Mitglieder und das Zusammen-gehörigkeitsgefühl den größten Wert hat.

Am Ende waren die erzielten Punkte (fast) egal. Jedes Team errang eine verdiente Urkunde und jeder bekam eine kühle Erfrischung: ein Eis vom Eiswagen „Livotto“.

Kinderfest

Am Samstag, den 8.7. feierten wieder alle Aumühler Einrichtungen, die sich der Kinderbetreuung und -erziehung widmen, ein gemeinsames fröhliches Kinderfest auf dem Aumühler Schulhof. Während sich die Kinder an den zahlreichen Spielständen vergnügten, am Glücksrad drehten oder bei den Pfadfindern Stockbrot grillten, konnten sich die auch zahlreich erschienenen Eltern über die verschiedenen Einrichtungen informieren oder sich bei Kaffee und Kuchen entspannt unterhalten. Dank der zahlreichen Organisatoren und Helfer war das Kinderfest ein voller Erfolg. Die erwirtschafteten 2.268 € werden für die Anschaffung von Sport- und Spielgeräten für Kinder verwendet.

Sportliche Lehrkräfte

Beim Beachvolleyballturnier für Lehrermannschaften in Ratzeburg sorgten nicht nur die einheitlichen Trikots unseres LehrerInnenteams für Beachtung bei den anderen Mannschaften, sondern auch die Spielfreude und der Teamgeist.  Am Ende erreichten wir bei der ersten Teilnahme einen hervorragenden 3. Platz.

Verabschiedung der Viertklässler: "Hör auf die Stimme ..."

Zu diesem stimmungsvollen Lied von Mark Forster präsentierten unsere Viertklässler beim letzten Wochentreff am 21.07.2017 einen explosiven Tanz, um sich damit von ihrer/unserer Grundschule zu verabschieden. Nach vielfältigen, herzlichen Darbietungen aller anderen Klassen, die jede für sich einen Höhepunkt darstellten, war dieser Abschlusstanz ein besonderer Höhepunkt des Tages. Die Klassenlehrkräfte Frau Sanitz und Herr Förstemann konnten sich der Aufforderung während der Zugabe nicht entziehen und mussten ebenfalls das Tanzbein schwingen.

Mit dem schon traditionellen Hinausmarschieren durch ein aus Eltern, Lehrern und Schülern gebildeten Spalier endete der gelungene und emotionsgeladene Verabschiedungs-Festakt in der Turnhalle.

Wir wünschen unseren Viertklässlern viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg durch das (Schul-)Leben und freuen uns immer, altbekannte Gesichter einmal wieder in unseren Räumlichkeiten begrüßen zu können.

Fürstin-Ann-Mari-
von-Bismarck-Schule

Ernst-Anton-Str. 27
21521 Aumühle


Telefon

+49 4104 1565

Fax: 04104 1736

Mail: an die Schule...

 

Öffnungszeiten

Sekretariat:

Montag - Freitag,

8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Nächste Termine:

Freitag, 25.05.:

Radfahrprüfung Klasse 4a und 4b

Mo, 28.05. - Do, 31.05:

Waldwoche Klasse 2a

Freitag,01.06.:

letzter Termin Bestellung Schulkleidung

Dienstag, 05.06., 9.00 Uhr - 10.50 Uhr:

"Schnupperstunden" künftiger Erstklässler / -innen (Ev. Kiga)

Donnerstag, 07.06., 9.00 Uhr - 10.50 Uhr:

"Schnupperstunden" künftiger Erstklässler / -innen (Montessori Kinderhaus)

Freitag, 08.06., 10.30 Uhr:

Sponsorenlauf

Dienstag, 12.06., 9.00 Uhr - 10.50 Uhr:

"Schnupperstunden" künftiger Erstklässler / -innen (Kita Kröppelshagen)

Donnerstag, 14.06., 9.00 Uhr - 10.50 Uhr:

"Schnupperstunden" künftiger Erstklässler / -innen (Waldkindergarten, auswärtige Kitas)

Donnerstag, 14.06., 19.30 Uhr:

Schulkonferenz